Hauptmen der Webseite von Oliver Keymis

Presse

Keymis: Fluglärm muss auch in NRW begrenzt werden! - Kein Ausbau von Flughäfen in NRW

17.03.05

Zur heutigen Landtagsdebatte über den FDP-Antrag "Jobmaschine Luftverkehr erhalten" erklärt Oliver Keymis MdL, verkehrspolitische Sprecher:

"Der Fluglärm muss begrenzt werden, nicht erweitert. Deswegen treten wir Grüne in NRW für eine Fortschreibung des Luftverkehrskonzeptes ein und sprechen uns gegen den Ausbau von Landeplätzen aus. Klima und Gesundheit sind durch den Luftverkehr insgesamt gefährdet. Die Menschen rings um die NRW-Flughäfen sind gegen den Fluglärm - vor allem nachts. Bei uns sind die Forderungen nach Lärmschutz und Beschränkung des Nachtflugs gut aufgehoben.

Der Luftverkehr kann in der Fläche nur dank erheblicher Subventionen erhalten werden. So fließen allein in Dortmund jährlich rund 30 Mio. Euro von den Stadtwerken an den Flughafen, weil der mit seinem Billigfliegerangebot nur Miese macht. So kann es nicht weitergehen. Luftverkehr muss endlich wieder zu realistischen Preisen stattfinden und wie andere Verkehrsträger auch, mit Kerosin, Öko- und Mehrwertsteuer belegt werden. In dieser Forderung sind wir uns mit dem Alltours-Chef einig."

Verantwortlich:
Rudolf Schumacher
- Pressesprecher -

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
im Landtag Nordrhein-Westfalen
Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf  

rudolf.schumacher@landtag.nrw.de
Tel.: 0211 884 2180 - Fax.: 0211 884 2890  

VertreterIn:
Iren Borowicz (iren.borowicz@landtag.nrw.de)
und
Guido von Wiecken (guido.von-wiecken@landtag.nrw.de)
Tel.: 0211 884 2505 - Fax.: 0211 884 2890

www.gruene.landtag.nrw.de  

 

 

zurck

Logo der Grnen im Landtag NRW