Hauptmen der Webseite von Oliver Keymis

Presse

Mehr Lärm, mehr Dreck, mehr Ärger – 60 Flugbewegungen pro Stunde nach 50 Jahren Angerlandvergleich beantragt!

27.02.15

Pressemitteilung vom 27.02.2015

Zum heute eingereichten Antrag des Flughafens Düsseldorf auf Kapazitätserweiterung erklärt der Meerbuscher Abgeordnete Oliver Keymis MdL:

Mehr Lärm, mehr Dreck, mehr Ärger – 60 Flugbewegungen pro Stunde nach 50 Jahren Angerlandvergleich beantragt!

Im Jubiläumsjahr 2015 stellt der Flughafen Düsseldorf den nächsten Antrag auf Kapazitätserweiterung. Statt bisher 45 sollen demnächst 60 Flugbewegungen pro Stunde im Rahmen der Einbahnkapazität erlaubt werden. Diese nämlich schreibt der Angerlandvergleich zwingend vor. Und der ist gültig. Seit 50 Jahren. Es gibt nämlich in Düsseldorf keine zwei Start- und Landebahnen, sondern nur eine.

Und eine Ersatzbahn. So steht es im entsprechenden Planfeststellungsbeschluss von 1983. Dort steht auch, dass in den sogenannten sechs verkehrsreichsten Monaten, also von April bis Oktober, maximal 91.000 Flugbewegungen erlaubt sind. Aber was gelten Beschlüsse und verbindliche Vereinbarungen?

Heute sind nach aktueller Genehmigung bereits 131.000 Flugbewegungen erlaubt, 40.000 mehr als 1983 und wenn die nächste Genehmigung genehmigt wird, dann werden 145.000 Flugbewegungen erlaubt sein, also 54.000 mehr als 1983 planfestgestellt.

Wie der Minister diesen neuesten Flughafen-Antrag sieht, ist (leider) bekannt. Bleibt die Frage, wie die Behörde, der er vorsteht, über diesen Antrag nach Recht und Gesetz entscheidet?

Die Lage des Flughafens Düsseldorf ist sein Segen und sein Fluch. Die Kapazitätsgrenzen sind lange überschritten und nur mit Rechentricks und unter Ausnutzung aller denkbaren Möglichkeiten wird hier ein Airport betrieben, der deshalb für die Menschen rings herum zu einer schweren Belastung geworden ist. Das ist das Gefährliche an der Salamitaktik: alles hat ein Ende, nur die Salami hat keins.

Sieben Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus den Umlandstädten haben im Sommer 2014 bereits schriftlich gegen mehr Flugbewegungen protestiert. Lärm macht krank, schreiben sie.

Eigentlich können auf einer Start- und Landebahn laut Gutachter nur 37 Flugbewegungen technisch durchgeführt werden. Da man aber die Ersatzbahn einfach immer mehr mit einplant, will man nun 60 Flugbewegungen pro Stunde genehmigen lassen. Lärm macht krank und die Abgase aus den Turbinen auch. Der Angerlandvergleich gilt. Wir GRÜNEN lehnen jegliche Kapazitätserweiterung am Flughafen Düsseldorf ab.

 

zurck

Logo der Grnen im Landtag NRW