HauptmenŘ der Webseite von Oliver Keymis

Presse

Ohne Geist verroht der Mensch - Pressemitteilung

22.03.01

Mittel f├╝r die Soziokultur glatt verdoppelt

Zur Kulturdebatte im Rahmen der Haushaltsberatungen im D├╝sseldorfer Landtag erkl├Ąrt der Kultur- und Medienpolitische Sprecher der gr├╝nen Landtagsfraktion Oliver Keymis MdL:

ÔÇ×Das hohlschw├Ątzerische Gerede von ÔÇ×LeitkulturÔÇť und ÔÇ×NationalstolzÔÇť erh├Âht niemanden, sondern erniedrigt uns alle. Ohne Geist verroht der Mensch. Und deshalb ist es gut, dass wir in Nordrhein-Westfalen die Ausgaben f├╝r Kultur nicht nur halten, sondern alles in allem sogar noch um ca. 6,5 % erh├Âhen konnten.

Besonders erfreulich sind auch die gr├╝nen Kultur-Signale, die wir gemeinsam mit der SPD im Kulturausschuss beschlossen haben:

300.000 DM mehr in den Projektmitteltopf der rund 65 soziokulturellen Zentren in unserem Land ┬ş eine glatte Verdopplung des seit 15 Jahren nicht erh├Âhten Landeszuschusses, 50.000 DM mehr f├╝r die f├╝nf NRW-Literaturb├╝ros, 42.000 DM als Betriebskostenzusch├╝sse f├╝r das Haus Langenbroich, wo verfolgte Literaten aus aller Welt Unterst├╝tzung finden.

Und au├čerdem: 200.000 DM zus├Ątzlich f├╝r Internationale Kulturarbeit, 300.000 DM f├╝r die verst├Ąrkte F├Ârderung des Kinder- und Jugendtheaters und 500.000 DM f├╝r Autorenresidenzen, individuelle K├╝nstlerf├Ârderung und neue Medienkunst.

Kultur in NRW hat deutlich mehr Gewicht. Sechs Millionen Mark flie├čen aus den Oddset-Wett-Erl├Âsen in die musikalische Breitenkultur, auch die NRW-Stiftung Kunst und Kultur wurde finanziell besser ausgestattet. Nat├╝rlich kann ein gro├čes Bundesland wie Nordrhein-Westfalen deutlich mehr
Geld in die Kultur investieren. Daran arbeiten wir, denn wir GR├ťNEN sind uns der Verantwortung und der Erwartungen bewusst, die mit der neuen Zust├Ąndigkeit f├╝r die Kultur in NRW verbunden werden.ÔÇť

 

zurŘck

Logo der GrŘnen im Landtag NRW