HauptmenŘ der Webseite von Oliver Keymis

Presse

Keymis: Minister will noch mehr Flugverkehr in D├╝sseldorf

04.11.05

Anwohnerbelastung und Gesundheit sind f├╝r Schwarz-Gelb kein Thema

NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) will in der n├Ąchsten Woche noch mehr Luftverkehr am Airport D├╝sseldorf genehmigen. Dies sagte der Minister gestern in der Sitzung des Landtagsverkehrsausschuss, nachdem die Gr├╝nen das Thema auf die Tagesordnung gesetzt hatten. Die Stundeneckwerte sollen von 38 auf 45 Fl├╝ge pro Stunde erh├Âht und in die fr├╝hen Morgen- und sp├Ąten Abendstunden ausgedehnt werden. Bisher waren 120.000 Flugbewegungen in den sechs verkehrsreichsten Monaten genehmigt, demn├Ąchst werden es ├╝ber 140.000 sein.

"Ob diese neue Erweiterung ├╝berhaupt noch mit dem nach wie vor g├╝ltigen Angerlandvergleich konform geht, ist fraglich", so der verkehrspolitische Sprecher, Oliver Keymis MdL.

"Der Angerlandvergleich setzt die Nutzung nur einer Start- und Landebahn in D├╝sseldorf voraus, und deshalb ist die Kapazit├Ąt dieses Innenstadtflughafens begrenzt", so Keymis weiter.

"Auf Antrag der CDU wurde die Diskussion im Ausschuss vorzeitig abgebrochen. Offenbar sind die Anwohnerbelastungen mit L├Ąrm und Dreck f├╝r Schwarz-Gelb in D├╝sseldorf kein Thema. Au├čer den beiden Gr├╝nen Vertretern sagte kein einziger Abgeordneter ein Wort. Auch der CDU-Ausschusssprecher Heinz Sahnen MdL aus Neuss, der sich - wie andere CDU-Abgeordnete auch - bisher in der Region kritisch zu den Expansionspl├Ąnen ge├Ąu├čert hat, schwieg", berichtet Keymis.

"Jetzt bleibt den B├╝rgern wieder nur der Weg zum Oberverwaltungsgericht, denn die CDU macht zwar vor Ort den l├Ąrmgeplagten Menschen rings um den D├╝sseldorfer Flughafen beschwichtigende Versprechungen, die allerdings im Landtag mit Hinweis auf die angebliche 'Jobmaschine Luftverkehr' r├╝cksichtslos gebrochen werden."


 

zurŘck

Logo der GrŘnen im Landtag NRW